Videos auf Instagram: So nutzt ihr Stories, Feed und Instagram TV

22. Juli 2020
Partjana Ghabouli

Don’t shoot vertical Videos? Vergiss es, das macht man! Und nirgends kann man sie besser zeigen als bei Instagram. Mit Instagram TV (IGTV) gibt es inzwischen eine eigene App, die das Hochladen auch von längeren Videos erlaubt. Sie müssen mindestens eine Minute lang und dürfen maximal 3,6 Gigabyte groß sein. Gezeigt werden die Videos auf IGTV immer im Vollbild, anfangs ausschließlich im Format 9:16 (Hochformat), inzwischen auch in 16:9 (Querformat). Wie ihr IGTV optimal nutzt, will ich euch in diesem Beitrag zeigen.

Videoformate auf Instagram

9:16, 16:9, 4:5 oder 1:1 – für Platzierung und Format eines Videos bei Instagram ist dessen Länge entscheidend. Drei Kategorien gibt es: Videos bis 15 Sekunden, Videos bis 60 Sekunden und Videos bis 60 Minuten. Und so können Sie verwendet werden:

Videos in der Instagram Story

Videos unter 15 Sekunden können sowohl in der Instagram Story als auch im Instagram Feed gezeigt werden. In der Story muss das Video im Format 9:16 vorhanden sein. Stories werden zunehmend konsumiert, denn sie vermitteln Aktualität, sind spannend und wecken gerade wegen ihrer auf 24 Stunden limitierten Sichtbarkeit die Neugier der Nutzer.

Übrigens: Wenn Videos in den Instagram Stories länger als 15 Sekunden sind, kann man sie trotzdem in die Stories einbinden. In diesem Fall unterteilt sie Instagram automatisch in 15-Sekunden-Häppchen. Entsprechend mit kleinen Schnitten dazwischen können so auch längere Videos in den Instagram Stories abgespielt werden.

Videos im Instagram Feed

Unterbrechungsfrei laufen längere Videos im Instagram Feed. Sie können neben dem für Instagram typischen Quadrat-Format (1:1) auch in anderen Formaten von 16:9 bis 4:5 angeboten werden, lediglich das 9:16 Story-Vollbild-Format lässt sich nicht ohne abgeschnittene Ränder im Feed abbilden. Die maßgebliche Limitierung ist hier die Zeit: Länger als 60 Sekunden kann ein Video im Instagram Feed nicht sein. Wer mehr will, braucht Instagram TV.

Videos auf Instagram TV

Wie schon erwähnt bietet Instagram TV die Möglichkeit, Videos bis 60 Minuten Länge bereitzustellen. Bis zu einer Videolänge von 15 Minuten klappt der Upload vom Smartphone aus, alles was länger ist muss vom Computer zu IGTV hochgeladen werden. Ist das Video hochgeladen, ist es wichtig, es mit dem Instagram Feed zu verknüpfen. Denn Videos, die bei Instagram TV veröffentlicht werden, sind nicht ohne Weiteres außerhalb sichtbar.

Vorschau-Videos für Instagram TV im Instagram Feed anzeigen

Beim Hochladen eines Videos zu Instagram TV gibt es deshalb die Option, eine Vorschau des Videos im Instagram Feed anzeigen zu lassen. Wählt man diese Option aus, wird das Video wie ein normaler Feed-Beitrag gepostet. Das Feed-Video stoppt dort allerdings nach 15 Sekunden und dem Nutzer wird angeboten, das Video auf Instagram TV weiterzuschauen. Beachten solltet ihr dabei unbedingt, dass das Video im Feed ein anderes Format hat (4:5) und deshalb oben und unten angeschnitten wird. Wir empfehlen deshalb eine Anpassung des Vorschauvideos, die einen reibungslosen Übergang ermöglicht. Ein Beispiel dafür findet ihr hier. Achtet mal darauf, was bei Sekunde 15 passiert.

Instagram TV in der Instagram Story anteasern

Zusätzlich zu der Vorschau im Feed lässt sich ein Instagram Video in der Story auf zwei verschiedene Arten anteasern. Zum einen gibt es die Möglichkeit das IGTV-Video direkt in Instagram in der Story zu teilen. Das geht über den Senden-Button (kleiner Papierflieger unter dem Video) und die Option „Video in deiner Story posten“.

Der zweite Weg funktioniert über eine komplett neue Story – das könnte ein Bild sein oder ein Video-Teaser. Beim Erstellen der Story kann über den Link-Button ein Swipe-Up zum bereits veröffentlichten IGTV-Video hergestellt werden.

Bewerben von Beiträgen auf Instagram TV

Bleibt noch das Thema Werbung, das schnell erklärt ist: Bei Instagram TV gibt es keine. Hier bestimmt Instagram selbst welches Video dem Nutzer als nächstes angezeigt wird, basierend auf seinen Interessen und der Beliebtheit der Videos. Guter Content zahlt sich also aus. Wie gewohnt bewerben lassen sich direkt im Feed veröffentlichte Videos. Für Werbung in den Instagram Stories muss man mit reinen Werbeanzeigen arbeiten, die direkt im Werbeanzeigenmanager erstellt werden.

Lasst mich wissen, ob euch mein kleines Tutorial weitergeholfen hat. Und schreibt mich an, wenn ihr Fragen habt.